image border bottom

Baummassage

 

Bäume als Spender für den Lebenswichtigen Sauerstoff.
Bäume als Mittler zwischen Himmel und Erde.

Schon immer spielten Bäume eine wichtige Rolle in der Geschichte des Menschen.
Obgleich als Schutz vor Regenschauern oder als Schattenspender an heißen Tagen nutzen wir heute noch die Präsenz von Bäumen.

Unser Körper schmiegt sich hervorragend an die Baumoberfläche an, somit lässt sich ein Baum als optimale Massagebank nutzen. Zudem wird der Baum noch weich gepolstert um eine bequeme Massageposition zu ermöglichen.
Das Hängen der Arme und Beine hat eine entlastende Wirkung auf unsere Gelenke.
Vielleicht verspürt manch einer eine Verbindung mit dem lebenspendenden Baum?!

Eine spezielle Massagetechnik ermöglicht mir das gezielte Behandeln von Rücken, Armen und Beinen am angekleideten Körper. Egal ob gekonnte Wirbelsäulenbehandlungen oder entspannende Massagegriffe für den Schulter-/Nackenbereich – alles ist möglich – und geschieht auf oder um den Baum herum.

Für Menschen die sich gerne unter freiem Himmel entspannen und Lust auf eine besondere Art der Massage haben, bietet die individuelle Baummassage genau das richtige Ereignis.

Die Baummassagen richten sich nach Wetter und körperlichen Anliegen.

Augsburger Allgemeine: Ein Baum als Massageliege